Veran­stal­tungs­reihe Cyber­si­cher­heit nach IEC 62443 von der Kompo­nente bis zur Produk­ti­ons­an­lage


Für Unter­nehmen im Bereich der indus­tri­ellen Produk­tion steht die Notwen­dig­keit von Cyber­si­cher­heit außer Frage, um einen nach­hal­tigen Erfolg von Industrie 4.0 zu gewähr­leisten. Dabei hat sich die Normen­reihe IEC 62443 als Standard für die indus­tri­elle Cyber­si­cher­heit etabliert.

Die drei­tei­lige Veran­stal­tungs­reihe richtet sich an Hersteller von Auto­ma­ti­sie­rungs­kom­po­nenten und Anla­gen­bauer. Sowohl Unter­nehmen ohne Erfahrung im Bereich IEC 62443, als auch solche mit Erfah­rungen sind dabei herzlich will­kommen.

Übersicht der Veran­stal­tungs­reihe:

- 05.08.2020 |   Von der Kompo­nente zur Anlage (Online-Seminar)

- 02.09.2020 |   Sicherer Entwick­lungs­pro­zess (Online-Seminar)

- Dezember 2020 |   Von der Kompo­nente zur Anlage (Präsenz­ver­an­stal­tung)

 

Programm 05.08.2020

  • Überblick IEC 62443 für Komponentenhersteller und Anlagenbauer
    (Fraunhofer IOSB-INA)
  • Wie Komponentenhersteller und Anlagenbauer mit Use-Cases zusammenkommen
    (secuvera GmbH)
  • Risikoanalyse beim Anlagenbau
    (Phoenix Contact)
  • Offene Runde (Bedarfe, Fragen und Diskussionen)

05.08.2020

14:00 - 16:00 Uhr


Die ersten beiden Termine werden als Online-Seminar gegeben. Zur Durchführung wird Microsoft Teams verwendet. Falls Sie kein MS-Teams haben, können Sie die Veranstaltung per Zugangslink in jedem Webbrowser starten. Der Zugang wird Ihnen in einer separaten E-Mail mitgeteilt. Die Teilnahme ist im Rahmen von Digital in NRW kostenfrei und die Teilnehmeranzahl ist unbeschränkt.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.